Atelier

Das Atelier von Johann Dorfmeister befindet sich in den ehrwürdigen
Räumlichkeiten einer alten Schmiede aus dem 15.Jh.. Diese wurde um 1840 von
Peter Tunner für die damaligen Studenten der Montanuniversität,
welche sich von 1840-1849 in Vordernberg befand, zur Lehre des
Eisenfrischens umgebaut und hat seither den Namen "Lehrfrischhütte".

Die "Lehrfrischhütte" und das "Radwerk IV" sind heute in Vordernberg
sehenswerte Museen und werden vom Verein
"Freunde des Radwerkes IV"
am Leben erhalten.
Für Interessierte besteht die Möglichkeit die Schmiede und
das Atelier gegen Voranmeldung zu besichtigen.


+43676/54 62 369


Die Vorliebe von Johann Dorfmeister gilt der abstrakten Malerei und der
Bearbeitung von Metall und Glas.

Aus diesen Materialien entstehen Objekte, Skulpturen, Installationen...
Anfang 2008 wurden die Stahl-Menschen geboren, zum Teil menschengroße
Skulpturen aus einem Stahlblock gearbeitet, welche die eingebrachte Energie
beim Formen wieder zum Ausdruck bringen...



...heute, nach Jahren der Beschäftigung mit vielen künstlerischen
Ausdrucksformen, strebt Johann Dorfmeister nach immer mehr
Professionalisierung des eigenen
künstlerischen Vermögens. Und so kommt
es, dass in seiner Kunst eine interessante
Vielschichtigkeit gegenwärtig
ist, dass tatsächlich verschiedene
Diktionen – wagemutig im Vorgehen - zu
einem Ganzen vereinigt werden. Seine Arbeiten sind keine Anlehnung an
bekannte Vorlagen – und eben damit
hebt er sich weit von anderen
Künstlerkollegen ab.

Plötzlich sind bei der Betrachtung der Arbeiten von Johann
Dorfmeister die
Sichtweisen des alltäglichen Lebens,
die Vorstellungen, das „Gewöhnliche“,
alles, was
man sich in der Hetze des Alltags angeeignet hat, durchbrochen.
Die verstandesmäßige Wahrnehmung weicht einer lang gesuchten,
ästhetischen Zufriedenheit. Vor
allem in seiner Malerei lässt man sich ein auf
das, was
man sehen darf und nicht zu vergessen auf das, was man sehen kann.
In den Skulpturen und Objekten finden
wir klare, abstrakte Formen, aus dem
ganz Konkreten…

Test

 
zuletzt aktualisiert am:
10.01.2017